11.02.1999
Christian Wiele, Universität Essen


Periodisch gepumpte Quantenpunkte

Es soll das Modell f¸r einen neuartigen Pumpprozeş vorgestellt werden, bei dem einem Quantenpunkt mittels akustischer Oberflächenwellen periodisch Elektronen und Löcher zugeführt werden. Um zu verstehen, warum ein solches System für die quantenoptische Anwendung interessant ist, soll zunächst auf einige grundlegende Begriffe (u.a. Pumprauschen, Photonenstatistik und Photostrom- fluktuationen) eingegangen werden. Als Beispiele werden die Erzeugung sogenannter Photonenzüge - einer periodischen Folge von Photonen - und der Mikrolaser betrachtet.