Seminarvortrag Dr. Lutz WENDLER (Jena)

Montag, 12.7.99, 13:30, Seminarraum 211





Theorie von Magnetoplasmonen in Quantendrähten und ihre optische Manifestation

Abstract


Im Mittelpunkt meines Vortrages steht die von uns in den letzten Jahren entwickelte Theorie der Magnetoplasmonen in quasi-eindimensionalen Quantendraehten und Quantendraht-Übergittern und ihre optische Manifestation. Nach einer kurzen Einführung in die Theorie von kollektiven Anregungen in Quantendrähten und unserem Klassifikationsschema der Moden, werde ich einige Ausfuehrungen zu der wichtigen Frage der Universalität des Modenspektrums machen. Dabei soll die Frage der Manifestation des sogenannten verallgemeinerten Kohnschen Theorems im Modenspektrum kurz angesprochen werden. Der Hauptteil meines Vortrages widmet sich dann der Theorie von Magnetoplasmonen in Quantendrähten. Es wird das vollständige Modenspektrum der Q1D Magnetoplasmonen detailliert diskutiert, mit dessen Hilfe sich die bisherigen (und teilweise unerwarteten und exotischen) experimentellen Ergebnisse eindeutig erklären lassen. Dabei spielt die von uns gefundene Feinstruktur des Spektrums der Intersubband-Magnetoplasmonen die entscheidende Rolle.